Sie sind hier: FAQ

Sie wünschen eine Beratung?

Frau Walther hilft Ihnen gerne weiter!

Frau
Vanessa Walther

Tel: 06181 106-164
Fax: 06181 - 106 100

walther[at]drk-hanau[dot]de

Johann-Carl-Koch-Strasse 4
63452 Hanau

Interessieren Sie sich auch für das Hausnotruf-Angebot des DRK-Kreisverbandes Hanau?

Häufig gestellte Fragen

Kann man meine Bewegungen überwachen?

Das Gerät ist nicht für eine dauernde Überwachung einer Person vorgesehen und speichert auch keine Positionsdaten (mit Ausnahme der einzelnen "letzten bekannten Position" vor dem Verlust der Verbindung zum Satelliten.

Das Mobilruf-Gerät meldet seine Position nur im Falle eines Notrufs an unsere Servicezentrale, der durch Drücken der beiden seitlichen Tasten asugelöst wird.

Wo überall funktioniert der Mobilruf?

Grundsätzlich überall und weltweit.

Allerdings setzen technische Bedingungen auch dem Mobilruf Grenzen: In Garagen oder geschlossenen Räumen sowie in dichten Wäldern ist eine GPS-Ortung oft nicht möglich, da die Satellitensignale nicht empfangen werden können. Auch gibt es immer noch Regionen (auch in Deutschland), wo sogenannte Funklöcher einen Telefonempfang verhindern.
So kann es z. B. in geschlossenen Räumen vorkommen, dass es zwar eine Telefonverbindung gibt, aber keine GPS-Ortung. Oder im umgekehrten Fall zwar die Satellitenortung funktioniert, aber durch ein Funkloch kein Telefonat möglich ist.

Wie kann ich testen, ob das Handy auch funktioniert?

Im Rahmen der Buchung des DRK-Mobilrufs führt Ihr Ansprechpartner des Kreisverbandes Hanau mit dem Kunden einen Testalarm durch, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen.

Wie bekomme ich individuelle Beratung?

Rufen Sie uns an unter 0 61 81 - 106 164. Gern vereinbaren wir einen persönlichen Beratungstermin mit Ihnen.

In einem ausführlichen Gespräch lernen wir Ihre Lebens- und Wohnsituation kennen und finden die für Sie passende Lösung. Wir sind Ihnen behilflich, wenn Sie einen Antrag auf Kostenübernahme durch die Pflegekasse stellen möchten.

Welche Informationen muss ich geben?

Vor der Einrichtung Ihres Mobilruf-Vertrages benötigen wir einige wichtige persönliche Informationen, die in der Notrufzentrale gespeichert werden und im Notfall zur Verfügung stehen. Hierzu stellen wir Ihnen unter anderem folgende Fragen:   

  • Wer sind Ihre Familienangehörigen, Ihre wichtigsten Freunde und Nachbarn?
  • Wer ist Ihr Hausarzt?
  • Welche Hilfen nehmen Sie bereits in Anspruch?
  • Liegen Erkrankungen, Risiken, Einschränkungen, Besonderheiten vor?
  • Welche Medikamente nehmen Sie aktuell ein?

Diese Angaben werden selbstverständlich regelmäßig in Zusammenarbeit mit Ihnen aktualisiert. So liegen in unserer Mobilrufzentrale immer alle Informationen vor, um Ihnen jederzeit schnellstmöglich die richtige Hilfe geben zu können. All Ihre persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt.