Sie sind hier: Mobilruf / Ablauf eines Einsatzes

Sie wünschen eine Beratung?

Frau Walther hilft Ihnen gerne weiter!

Frau
Vanessa Walther

Tel: 06181 106-164
Fax: 06181 - 106 100

walther[at]drk-hanau[dot]de

Johann-Carl-Koch-Strasse 4
63452 Hanau

Interessieren Sie sich auch für das Hausnotruf-Angebot des DRK-Kreisverbandes Hanau?

Einsatzablauf in der Übersicht

  1. Absetzen des Notrufs
  2. Durch GPS-Ortung kann die Notrufzentrale Ihre exakte Position bestimmen
  3. Positionsabhängig können auch Quads eingesetzt werden, um Hilfestellung zu leisten
  4. Ein Rettungsteam übernimmt die weitere Versorgung
  5. Transport ins Krankenhaus

Beispielablauf eines Einsatzes

Zum Vergrößern Bilder klicken

Der Mobilrufteilnehmer ist außerhalb seiner Wohnung aktiv...

...und kommt in gesundheitliche Schwierigkeiten...

...die einen Sturz zur Folge haben.

Der Verunglückte ist bewegungseingeschränkt, allerdings in der Lage, die Notruftaste zu drücken.

Durch Drücken der Notruftaste erhält die Rettungsleitstelle die exakten GPS-Koordinaten und erfährt somit den genauen Standort des Teilnehmers.

Sehr hilfreich, wenn der Verunglückte aufgrund seiner Verletzung oder aufgrund einer Schockwirkung sich nicht mitteilen kann.

Aufgrund des modernen Fuhrparks sind wir in der Lage, Verunglückten auch in unwegbarem Gelände oder schwer zugänglichen Bereichen Hilfe zu leisten.

Je nach Verletzung fordert der Ersthelfer weitere Unterstützung an...

 

...und verbleibt mindestens bis zum Eintreffen weiterer DRK-Helfer beim Verunglückten.

Die DRK-Rettungskräfte versorgen den Verunglückten mit den notwendigen Hilfeleistungen.

Ist eine Zuführung in eine Klinik notwendig, werden die entsprechenen Maßnahmen eingeleitet.

Eine schnellstmögliche optimale Erstversorgung ist durch das DRK gegeben.

Die professionelle Betreuung durch bestens ausgebildete DRK-Helfer -auch in psychologischer Weise- bis hin zum Eintreffen in der Klinik gibt dem Verunglückten ein gutes Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit.