Sie sind hier: Startseite

Sie wünschen eine Beratung?

Hier geht es zum
Anfrage-Formular

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Vanessa Walther

Tel: 06181 106-164
Fax: 06181 - 106 100

walther[at]drk-hanau[dot]de

Johann-Carl-Koch-Strasse 4
63452 Hanau

Interessieren Sie sich auch für das Hausnotruf-Angebot des DRK-Kreisverbandes Hanau?

Kontakt

DRK-Kreisverband Hanau e.V.
Mobilruf
Johann-Carl-Koch-Straße 4
63452 Hanau
Telefon 06181 106-164
Telefax 06181 106-100

info[at]hausnotruf-hanau[dot]de

Auf Knopfdruck schnelle Hilfe

GPS-unterstützte Ortung für schnelle Hilfe

Das passiert, wenn ein Notruf abesetzt wird

So läuft der Einsatz beim Mobilruf ab

DRK-Mobilruf: Mit Sicherheit unterwegs

Foto: Seniorin mit Enkelin
Foto: D.Ende / DRK

Was Sie auch tun. Wo Sie auch sind.
Wir können Ihnen helfen.

Ob ruhige Spaziergänge im Wald, Fahrradtouren in ländlichen Gebieten oder auch Klettertouren im Gebirge. Es kann jederzeit vorkommen, dass man auf die schnelle Hilfe anderer angewiesen ist.

In diesem Fall ist es wichtig, die Helfenden schnell und einfach zu erreichen und diese möglichst genau über Situation und Aufenthaltsort zu informieren. Hierbei unterstützt das Mobilruf-Gerät des DRK Kreisverbandes Hanau. Ein einziger Druck auf den Alarm-Knopf reicht aus, um einen ganzen Ablaufplan in Gang zu setzen.

Von der Übermittlung der Positionsdaten, der Gesprächsverbindung mit der 24-Stunden-Servicezentrale, über die Benachrichtigung weiterer Personen per Kurzmittteilung (SMS) bis hin zur Einleitung von Rettungsmaßnahmen ist alles möglich.

Ablauf eines Einsatzes

Der Mobilruf des DRK bietet im Notfall dank exakter GPS-Ortung gegenüber dem herkömmlichen Smartphone erhebliche Vorteile: Im Ernstfall ist der Verunglückte möglicherweise nicht in der Lage, seine genaue Position anzugeben. Die Rettungsleitstelle hingegen weiß sofort beim Absetzen des Notrufes, wo sich der Mobilruf-Teilnehmer befindet und kann schnellstmöglich Hilfe leisten!

  • Absetzen des Notrufs
  • Durch GPS-Ortung kann die Notrufzentrale Ihre exakte Position bestimmen
  • Positionsabhängig können auch Quads eingesetzt werden, um Hilfestellung zu leisten
  • Ein Rettungsteam übernimmt die weitere Versorgung
  • Transport ins Krankenhaus

mehr Informationen...